Die Wette auf die Zukunft – wie Biotech-Start-ups Spitzenforscher für sich begeistern

Start-ups im Biotech-Umfeld bewegen sich in unternehmerischen Hochrisikozonen. Ihre Geschäftsmodelle gründen fast immer auf fundamentalen Innovationen in wissenschaftlich bislang kaum vermessenen Bereichen.

Und diese erfordern von den Gründern selbst, aber auch von den Investoren große finanzielle Ressourcen und einen langen Atem. Eine überzeugende Vision stellt die unabdingbare Voraussetzung dar. Entscheidend ist es aber, eine herausragende Mannschaft an Bord zu haben, die das Potenzial hat, diese Vision umzusetzen. Doch gerade diese Stars der Industrie sind weltweit begehrt.

Dass wir diese Spitzenforscher auch in der DACH-Region haben und benötigen, zeigen beispielsweise die aktuellen Ereignisse rund um das Coronavirus und die Firma CureVac in Tübingen. Um im War for Talents gegen globale Konzerne Erfolg zu haben, können Start-ups nicht mit Spitzengehältern und festen Strukturen punkten. US-amerikanische Universitäten punkten zum Beispiel mit Familienfreundlichkeit, indem bei verheirateten Forscherpaaren beide Personen eine Anstellung erhalten. Es gibt aber auch ganz andere Ansatzmöglichkeiten …

Mitarbeiter und Unternehmen müssen sich deshalb auf eine gemeinsame Wette auf die Zukunft einlassen. Doch wie findet man die passenden Talente für diese Zukunft? Und wie gestaltet man eine solche Wette? Wir unterstützen Sie mit einem großen Netzwerk und unserer langjährigen Expertise dabei, diese Talente zu finden und für diese Zukunft zu begeistern.